ISO-BA > Mehr Infos > Schwarzwald-Baar Klinikum, Villingen-Schwenningen
iso-ba_worms_berlin_isolierung-referenzen_Schwarzwald-Baar-Klinik

Schwarzwald-Baar Klinikum, Villingen-Schwenningen

Kurz & Knapp

Kunde:
Schwarzwald-Baar Klinikum
Ausf√ľhrung:
Neubau (8 Etagen) rund 750 Betten, Klinikstra√üe, Villingen-Schwenningen. Schallschutz, Brandschutz, L√ľftungsverrohrung, Klimaanlage, Heizung
Projektgröße:
NF ca. 46.000 Quadratmeter, BGF ca. 105.000 Quadratmeter, 15 OP-Säle
Auftragswert:
5.472.300 Euro
Architekten:
HDR TMK Planungsgesellschaft mbH, D√ľsseldorf, V√∂gele Architekten BDA, Stuttgart
TGA-Ingenieurb√ľro:
PGMM, Böblingen, www.pgmm.com

Projektdetails

Licht und Genesung
Der Neubau des Schwarzwald-Baar Klinikums liegt im Osten des Schwarzwaldes, zwischen den beiden Stadtteilen Villingen und Schwenningen. Ansprechend gestaltete Innenh√∂fe mit g√§rtnerischen Akzenten sorgen f√ľr eine nat√ľrliche Belichtung. Das Wechselspiel der Fassade von transparenten und farbig verglasten Feldern erzeugt einen verspielten Rhythmus, der die Leichtigkeit des Geb√§udes unterst√ľtzt. Gro√üe Fensterfl√§chen, bodenhoch verglaste √úberg√§nge, Br√ľcken und Lichth√∂fe wirken besonders wohltuend. F√ľr Helligkeit und Weitblick sorgt auch die Magistrale mit ihrem Lichtdach in der Eingangshalle.

 

Farbigkeit, Heilung und Energieeffizienz
Das Klinikum ist mit seinem Farbkonzept und seiner klaren Gestaltung ein Musterbeispiel f√ľr eine auf Healing Architecture basierenden Planung. Das neue Klinikum steht nicht nur f√ľr hervorragenden Patientenkomfort, sondern auch f√ľr Spitzentechnologie. Wegweisende R√∂ntgendiagnostik wie spezielle CTs, MRTs, zwei Linearbeschleuniger sowie vier LHKMs schaffen effiziente Untersuchungs- und Behandlungsm√∂glichkeiten.

Die Effizienz eines Klinikums h√§ngt auch von seiner Energieversorgung ab.¬†Heizung, L√ľftung, IT-Sicherheit, Brandschutz und Elektrotechnik sind im Schwarzwald-Baar Klinikum technisch auf dem h√∂chsten Stand. Modernste Hackschnitzelkesselanlagen steuern die W√§rmeversorgung des Klinikums und setzen auf den nachwachsenden Rohstoff Holz.


Energiezentrale:
¬†‚Äʬ†2 Warmwasserkessel ‚ÄĘ 1¬†Hochdruckdampfkessel ‚Äʬ†K√§ltemaschine ‚Äʬ†W√§rmepumpe ‚Äʬ†Holzhackschnitzelkessel f√ľr Dampf und Heizung

Technische Gebäudeausstattung

Heizung, Klima, Wasserleitungen, L√ľftungskan√§le und komplette L√ľftung, Brandschutzarbeiten in verschiedensten Ausf√ľhrungen, Brandschutzabnahme durch T√úV und DEKRA. Verantwortung und Ausf√ľhrung aller f√ľr das Projekt notwendigen Arbeiten im W√§rme- und K√§lteschutz, Schall- und Brandschutz.

Besondere Anmerkungen

Dämmung von Hochleistungstemperaturen, Arbeiten im Strahlenschutzbereich.

Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl√§rung.